Zum Inhalt springen

Moabiter Bubble-Park

26. August 2012

herrfischer

Es ist ein seltenes Glück, einen Park – zumal in der unmittelbaren Nachbarschaft – betreten zu dürfen, in dem jeder Kiesel und jedes Gras neu ist.

Das beste im neuen Ottopark in Moabit sind aber die Bubbles:

Der Ottopark hatte ja so seine Probleme, war ein bisschen überwuchert vom vielen Ahorn und was sich Nachts hinter den Blättern abspielte – man wollte es nie genau wissen. Mit den Bubbles wird nun alles etwas lichter. Das ist gut.

Es gab allerdings, kurz bevor der Parkumbau beginnen sollte, ein wenig Protest gegen den Umbau. Eine Bürgerinitiative fand, dass zu viele Bäume (100 von 300) gefällt würden. So wurden die Bubbles indirekt zu Steinen des Anstosses.

Man hatte sich dann offenbar geeinigt, 16 Bäume weniger zu fällen.

Bei der Eröffnung gab es dann aber doch noch etwas Protest, unter anderem im Namen eines Spatzen, der fragt, wo sein Kuschelstrauch geblieben sei. Die Polizei musste ein bisschen intervenieren. Die Bubbles blieben verschont.

Bleibt der Streit darüber, wie die Bubbles zu nennen sind. „Sitzkiesel“ nennt sie das Architekturbüro Latz & Partner, „Latz-Haufen“ die Bürgerinitiative. Man wird sich aller Voraussicht nach nicht einig werden.

Und es bleibt die Frage, ob die Bubbles von den Parkbesuchern insgesamt als Sitzgelegenheit angenommen werden, also nicht nur von den Alkis, sondern auch von jugendlichen Bubble-Tea-Trinkern zum Beispiel. Es wird sich klären.

Fest steht nur, dass dieser Bubble hier bald angesprayt wird:

Wenn es gut aussieht, ist es ok.

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: